FreiHand

Der Herbst ist pink

Vor allem, wenn die Körpermaße nicht der Kauf-Norm entsprechen, ist Selbermachen einfach praktisch. Unsere Tochter ist groß und sehr schlank – ganz wie der Papa eben. Die meisten Kauf-Kleidungsstücke sind ihr entweder an Armen und/oder Beinen zu kurz oder am Bund viel zu weit. Wenn dann der Wunsch nach einer langen, schmal geschnittenen Jacke besteht, deren Ärmel aber über die Handrücken reichen sollen, nehme ich das lieber selbst in die Hand, bevor ich Stunden damit verbringe, im Handel zu suchen und doch nicht fündig zu werden.

Die knallig pinke Wolle aus der Serie „Linea Pura Organico“ von „Lana Grossa“ suchte sich Madame selbst aus. Genau die richtige Farbe für die ersten kalten Herbsttage.

Mangels Erfahrung im Häkeln von Kleidungsstücken, orientierte ich mich an einer Anleitung und wählte die „Jacke Emily“ von „handmade by nicje“. Ganz glücklich war ich aber damit nicht. Nach dem Fertigen von Vorder- und Rückenteilen gemäß Vorgabe kam schon die „Hobbyschneiderin“ durch und ich ertappte mich, wie ich die Kapuze, vor allem aber das Einsetzen der Ärmel komplett anders löste.

Die Jacke fasste ich dann noch mit einer Kontrastfarbe (ganz helles rosé) ein …

… und versah sie noch mit Knebelknöpfen, obwohl Maja sich ja eigentlich eh immer nur in Jacken einwickelt anstatt sie zu schließen.

Tadaaaa! Und fertig war das gute Stück!

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.