• FreiHand

    Häkelei

    Handarbeit hat etwas Meditatives. Die immer wiederkehrenden, gleichen Handbewegungen führen zur Beruhigung des Geistes und zur Fokussierung der Aufmerksamkeit auf das Werkstück. Gerade in den Wintermonaten mit ihren kurzen Tagen und langen Nächten zieht es mich zu derlei primitiver Beschäftigung und dennoch komme ich neben den vielen anderen Dingen, die vorgeben, erledigt werden zu müssen, nur allzu selten dazu. Kein Wunder also, dass das Schultertuch, das ich euch vorstellen möchte, über ein halbes Jahr bis zur Fertigstellung brauchte. Das individuelle Farbverlaufsgarn „Bali“, das ich dafür verwendete, gibt es in dieser Qualität (reine Baumwolle, 8fach, ungezwirnt) leider nicht mehr zu kaufen. Es wurde aus den Garnfarben „Puder“, „Kies“, „Rehbraun“, „Chianti“, „Malaga“…

  • FreiBrief,  FreiGepäck,  FreiHand

    SLOWENIEN – Herbstlich eingepackt am Jasna-See

    Das Leben im Dreiländereck Österreich-Italien-Slowenien ist so facettenreich, wie es nur sein kann. Jeweils nur wenige Minuten Autofahrt trennen uns einerseits vom rustikalen Windischen und andererseits vom hitzigen Italienischen. Je nach Laune und Tagesverfassung zieht es uns auch gerne für einen Tagesausflug in die eine oder andere Richtung. Vor dem Hintergrund eines besonders sommerlichen Herbstes verwundert es auch nicht, dass wir dieser Tage noch mit kurzärmeligen Leiberln (österreichisch für das deutsche „Hemd“ bzw. für das englische „T-Shirt“) unterwegs sind – zumindest, wenn die Sonne scheint und damit nicht nur unsere Gemüter erwärmt werden. Bloß im Schatten spürt man die herannahende kühle Jahreszeit. Perfekte Umstände, um mein selbst gehäkeltes Probe-Dreieckstuch auszuführen.…

  • FreiHand

    Weihnachten ohne Kaufzwänge V 2.0 – Der Steinbock

    Über unsere Beweggründe, in diesem Jahr keine Weihnachtsgeschenke für die Kinder zu kaufen, sondern aus Vorhandenem eine persönliche Kleinigkeit zu zaubern, habe ich schon hier ausführlich geschrieben https://belinda.amplatz.today/freibrief/weihnachten-ohne-kaufzwaenge-v-1-0-der-brief/ Linus (fast 8) eine Freude zu bereiten, ist nicht wirklich schwierig. Der kleine Lausbub liebt einfach alles und kann deshalb auch unmöglich Fragen nach dem Lieblings-Irgendwas beantworten. In vielen Dingen ahmt er seiner großen Schwester nach (was ihr wiederum regelmäßig auf den Keks geht). Also wollte ich vor allem etwas herstellen, mit dem ER sich identifizieren kann, etwas, das vor allem zu IHM passt und bei dem man keine Parallelen zu irgendeinem Geschwisterkind ziehen kann. Der Steinbock – Linus‘ Sternzeichen – schien…

  • FreiHand

    Kastanien-Mama

    Bald schon kommt die Herbstdeko wieder in den Keller. Gepackt hatte es mich dennoch. Als Linus (7) mit seinem Kastanienprojekt beschäftigt war, begann ich mit einem passenden Minipüppchen, das hinkünftig Teil unserer herbstlichen „Wohnhöhlen-Gestaltung“ sein darf. Nach einer Anleitung von „piddys workshop“ entstand so zuallererst die Kastanienmama mit abnehmbarem Schalenhut. Erweitert wurde die Mami dann um ein Kastanienbaby und drei Kastanien in unterschiedlicher Größe, wobei die größte auch in eine passende Schale gesteckt und wieder hervorgeholt werden kann. Ein paar Tage noch leistet uns die kleine Kastanien-Familie am Esstisch Gesellschaft, dann wird es schön langsam weihnachtlich hier im Haus.

  • FreiHand

    Unser neues Haustier „Bisasam“

    Unser Feuer-Pokémon Glumanda durftet ihr ja schon kennenlernen https://belinda.amplatz.today/freihand/glumandaaaaa/ Glumanda hat sich bei uns schon gut eingelebt, leidet aber ein wenig unter Einsamkeit. Es wusste vermutlich gar nicht, dass auf Dauer gleich vier Pokémon in unserem Haus ihre neue Heimat finden werden. Und nun ist es soweit. Glumanda bekommt ein Geschwisterchen. Natürlich zaubert sich so ein Weggefährte nicht einfach so herbei. Er wurde liebevoll „ausgebrütet“. Bei der Herstellung der „Samenkapsel“ unseres neuen Pflanzen-Pokémon „Bisasam“ brach ich mir aber fast die Finger, so eine Futzelei war das Zusammensetzen der Einzelteile. Nachdem dieser Brocken geschafft war, nahm ich die übrigen Teile in Angriff. An dieser Stelle ein herzliches Dankeschön an die Erstellerin…

  • FreiHand

    Der Herbst ist pink

    Vor allem, wenn die Körpermaße nicht der Kauf-Norm entsprechen, ist Selbermachen einfach praktisch. Unsere Tochter ist groß und sehr schlank – ganz wie der Papa eben. Die meisten Kauf-Kleidungsstücke sind ihr entweder an Armen und/oder Beinen zu kurz oder am Bund viel zu weit. Wenn dann der Wunsch nach einer langen, schmal geschnittenen Jacke besteht, deren Ärmel aber über die Handrücken reichen sollen, nehme ich das lieber selbst in die Hand, bevor ich Stunden damit verbringe, im Handel zu suchen und doch nicht fündig zu werden. Die knallig pinke Wolle aus der Serie „Linea Pura Organico“ von „Lana Grossa“ suchte sich Madame selbst aus. Genau die richtige Farbe für die…

  • FreiHand

    Glumandaaaaa

    Mit ganz kleinen Kindern ist Handarbeiten ja immer so eine Sache. Die Näherei pausiert bei mir – wie ihr alle unzweifelhaft bemerkt haben dürftet. Die Maschine mit der flinken Nadel und dem ratternden Geräusch ist einfach ein Magnet. So schnell kann ich gar nicht schauen und *schwupps* sitzt mir ein kleiner Gartenzwerg auf dem Schoß und möchte – verständlicherweise und in der Manier eines heranwachsenden Maschinenbauingenieurs – alles ganz genau betrachten, Dichte und Beschaffenheit des Geräts haptisch beurteilen und am besten auch noch seine Funktionsweise durch praktische Erfahrung erlernen. Dass dies dem Fortschritt meines jeweiligen Nähprojekts nicht unbedingt zuträglich ist, kann sich jeder vermutlich problemlos vorstellen. Also greife ich alternativ…