FreiBrief,  FreiHand

Makramee für fortgeschrittene blutige Anfänger

Über unser Makramee-Einstiegsprojekt mit den Kindern habe ich ja schon an dieser Stelle berichtet: https://belinda.amplatz.today/freihand/makramee-knuepftechnik-aus-dem-morgenland/

Manche Mitmenschen würden ja mutmaßen, dass es an der aktuellen politischen Lage in meinem wunderschönen Heimatland liegt, dass in mir der plötzliche Wunsch aufkam, mich näher mit dem AufKnüpfen zu beschäftigen. Selbstverständlich hat mein neues Hobby nichts mit unfähigen Politikern und ihren urbanen Schreibtischtätern in den Ministerien, den ihnen allen ergebenen und willfährigen Medien sowie den überall präsenten obwohl stets im Hintergrund agierenden Lobbyisten der Republik zu tun. Es geht mir wirklich ausschließlich um das Handwerk. Ehrlich.

Vorgenommen hatte ich mir den doppelten halben Schlag nach links und rechts. (Bitte fragt nicht, warum das jetzt schon wieder so gewalttätig klingt. Dieser Knoten heißt einfach tatsächlich so.)

Ich muss ehrlich sein: Bis mir das Licht aufging, verging eine ganze Weile. Eine ganze Stunde friemelte ich herum, machte Knoten, löste sie wieder, bis ich noch einmal ganz von vorne begann. Gute Entscheidung. Denn plötzlich hatte ich den Dreh raus und benötigte für dasselbe Stück nur noch knappe zehn Minuten. Zudem sah es auch gleichmäßiger aus.

Eine gute Anleitung zu diesem Knoten gibt es zB hier: https://www.youtube.com/watch?v=TFQCoalNxzE

Voilá!

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.