FreiHand

Alltags-Mampf

Es ist ja nicht immer ganz einfach, im Arbeits-Alltag etwas halbwegs Vernünftiges für alle auf den Tisch zu bekommen. Das eine dauert zu lange in der Zubereitung und wird einfach in der Mittagspause nicht fertig, für das andere fehlt gerade DIE essentielle Zutat oder – ganz klassisch – mehr als 2 aus 6 Personen im Haus haben irgendetwas am Essen auszusetzen und verweigern deshalb vorübergehend die Nahrungsaufnahme.

Durch den ansonsten durchaus reizvollen Überraschungsmoment der „Kärntner Gemüsekiste“ https://kaerntner.gemuesekiste.at/ in Kombination mit der Tatsache, dass wir ja nach wie vor Lebensmittel aufgrund der Maskenpflicht eben nicht direkt vor Ort einkaufen, sondern uns liefern lassen, ist auch eine ordentliche Wochenplanung etwas erschwert.

Das heutige Essen war der Lebensmittelverwertung gewidmet, denn wenn ich etwas überhaupt nicht ausstehen kann, dann ist es, Lebensmittel wegzuwerfen. Dringend zu verbrauchen waren 1) die restlichen Schwarzbeeren vom Wochenende https://belinda.amplatz.today/freihand/schworzba/ und 2) Brokkoli und Romanesco aus der letzten Gemüsekiste.

Daher entschied ich mich für eine schnelle Brokkoli-Romanesco-Feta-Quiche und Schwarzbeer-Eis zum Nachtisch. „Schnell“ deshalb, weil ich ob der vielen Arbeit in der Kanzlei fertigen Blätterteig verwendete, anstatt einen aufwendigeren Nuss-Mürbeteig zuzubereiten.

Gut war’s, wenn nichts übrig bleibt. Und genau so war es. Es haben wirklich ALLE zugeschlagen (inklusive dem Teenager und meinem Mann – die beiden anspruchsvollsten Esser im Haushalt). Die Quiche war innerhalb einer Viertelstunde vollständig „vernichtet“ und die Köchin (also meine Wenigkeit) somit zufrieden.

Die Nachspeise wurde nicht von allen verspeist, aber es ist ja hinlänglich bekannt, dass unser 14Jähriger bekennender Roh-Obst-Abstinenzler ist. Nun gut: So waren die Portionen für die anderen Familienmitglieder größer 😉 Und die 4 kg Schwarzbeeren vom Sonntag endgültig aufgebraucht.

Was kocht ihr denn werktags? Und wer übernimmt bei euch überhaupt das Kochen? Plaudert doch ein wenig aus dem Nähkästchen! Ich freue mich!

2 Kommentare

  • Rikki Hribar

    Liebe Belinda 🌞! Du bist wirklich kreativ was die Lebensmittelverwertung anlangt 🤗! Wie du weißt, kommt bei uns auch Fleisch und Fisch auf die Tageskarte 😅! Hoffe es geht euch gut, vielleicht bis bald, Umarmung deine Taufpatin 🍀

    • Imperator

      Liebe Rikki! Danke für deinen lieben Kommentar 🙂 Wie ich dich kenne, hast du da sicher Wochenpläne, an die du dich hältst? Oder gehörst du zum spontanen Kochtyp, der oft in der Früh noch gar nicht weiß, was zu Mittag am Tisch stehen wird?

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.